Agenda Angebote Stationen des Lebens Fotogalerien Über uns Downloads Links  

Gottesdienste

Gottesdienst.jpg

Gottesdienste dürfen bis 50 Personen in der Kirche ohne Zertifikat gefeiert werden. Es gilt dann aber generell eine Maskenpflicht.
Sie wollen nicht mit Maske feiern oder fühlen sich in Versammlungen nicht wohl? Hier finden Sie weiterhin eine Gottesdienstliturgie für die Andacht zuhause und ab und zu einen Video-Gottesdienst gestaltet von Pfarrer*innen aus dem Säuliamt.
Gottesdienste mit mehr als 50 Personen sind zertifikatspflichtig. Sie werden mit einem einfachen Livestream auf unsere Facebookseite übertragen.
Mit untenstehendem Facebook-Link können Sie sich in die Kirche einloggen, egal, wo Sie sich gerade befinden. Eine allfällige Einladung zur Anmeldung bei Facebook kann einfach weggeklickt werden.

Gottesdienste live oder aufgenommen auf Facebook


(Einfach hier klicken!)


Oase: Besinnung über Mittag - Zertifikatspflicht
08.12.2021 um 12:15 Uhr
Affoltern am Albis, Pfrn. Lilian Gächter Details
Feier nach der Liturgie von Taizé
10.12.2021 um 20:00 Uhr
in der katholischen Kirche, Pfr. Werner Schneebeli Details
Waldweihnacht
11.12.2021 um 16:00 Uhr
im Archewäldli, Pfr. Werner Schneebeli und Team Details

Hilfsmittel und Anregungen für das Feiern zuhause:


Einläuten mit den Glocken im Semperturm

Vollgeläut der Glocken der reformierten Kirche Affoltern am Albis

Eingangsspiel: Piano

Yiruma - River Flows in you - Interpretiert von Antonia Nardone am Piano

"Mache dich auf, werde Licht! Denn dein Licht kommt und der Glanz Gottes strahlt auf über dir."
Das verkündet Jesaja in seiner Vision zur zukünftigen Herrlichkeit Zions. Nachzulesen im 60 Kapitel.
Das «du» richtet sich an Jerusalem. Die Finsternis, die über dem Tempelberg liegt, wird einem neuen Tag weichen. Und wenn der göttliche Glanz über Jerusalem erstrahlt, werden alle Völker den einen und einzigen Gott erkennen und Zion mit Reichtum und Ehre überschütten. Also, mache dich bereit, Jerusalem.
Wir Christen nehmen als lebendige Tempel Gottes das «du» persönlich. Und so spricht das Pophetenwort seit Jahrhunderten zu uns. Es spricht in unsere Nacht hinein. Es spricht zu uns in eine Zeit hinein, in der die Sonne immer weiter dem Horizont entgegen sinkt und die Tage kürzer und kürzer werden. Entgegen aller Erfahrung sagt es uns: Mach die Fenster auf, es dämmert, lass das Licht in dein Herz und die Frische des Morgens, der sich bereits schwach ankündet. Verlass die Liege, mach dich bereit, denn dein Licht kommt und es strahlt auf über dir.
Eben, Advent.

Wie soll ich dich empfangen

Adventslied zum mitsingen

Wie soll ich dich empfangen,
und wie begegn ich dir,
o aller Welt Verlangen,
o meiner Seele Zier?
O Jesu, Jesu, zünde
mir selbst die Fackel an,
damit mein Herz ergründe,
was dich erfreuen kann.

Dein Zion streut dir Palmen
und grüne Zweige hin,
und ich will dir in Psalmen
ermuntern meinen Sinn.
Mein Herze soll dir grünen
in stetem Lob und Preis
und deinem Namen dienen,
so gut es kann und weiss.

Was hast du unterlassen
zu meinem Trost und Freud,
als Leib und Seele sassen
in ihrem grössten Leid?
Als mir das Reich genommen,
da Fried und Freude lacht,
bist du, mein Heil, gekommen
und hast mich froh gemacht.

Gebet


Wie oft haben wir das Wesentliche in unserem Leben aus den Augen verloren, oder im Trubel des Alltags unter den Teppich gekehrt?

Gott, öffne uns die Augen, damit wir die Wunder sehen in deinem Gesetz.

Wir suchen Dich, Du Geheimnis des Lebens, um den Rätseln unseres Daseins auf die Spur zu kommen.
Wir suchen Dich, du Licht des Lebens, um nicht orientierungslos im Dunkeln zu tappen.
Wir suchen Dich, du Weg des Lebens, um nicht in Sackgassen stecken zu bleiben oder auf Holzwegen das Ziel aus den Augen zu verlieren.
Wir suchen Dich, der Du die Wahrheit bist, um unseren Lebenslügen zu entgehen.
Wir suchen Dich, der Du das Leben bist, um in Dir den Sinn unseres Lebens wiederzuentdecken.
Wir suchen Dich, der Du das Brot des Lebens bist, damit alle, die Hunger haben, Brot erhalten und alle, die Brot haben, Hunger nach Gerechtigkeit bekommen.
Wir suchen Dich, der Du die Liebe bist, um Geborgenheit mitten in allen Unsicherheiten dieses flüchtigen Lebens zu finden.

Gott, öffne uns die Herzen, damit wir uns dein Wohl gefallen lassen und frei werden für das Leben in deiner Gnade.
Amen

(Werner Schneebeli)

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

Adventslied zum Mitsingen

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit,
es kommt der Herr der Herrlichkeit,
ein König aller Königreich,
ein Heiland aller Welt zugleich,
der Heil und Leben mit sich bringt;
derhalben jauchzt, mit Freuden singt:
Gelobet sei mein Gott,
mein Schöpfer reich an Rat.

Er ist gerecht, ein Helfer wert.
Sanftmütigkeit ist sein Gefährt,
sein Königskron ist Heiligkeit,
sein Zepter ist Barmherzigkeit.
All unsre Not zum End er bringt,
derhalben jauchzt, mit Freuden singt:
Gelobet sei mein Gott,
ein Heiland gross von Tat.

Lesung: Lukas 2, 1 - 20


Es geschah aber in jenen Tagen, da ging ein Erlass aus vom Kaiser Augustus, alle Welt solle sich in Steuerlisten eintragen lassen. Dies war die erste Erhebung; sie wurde durchgeführt, als Quirinius Statthalter in Syrien war. Und alle machten sich auf den Weg, um sich eintragen zu lassen, jeder in seine Heimatstadt.
Auch Josef ging von Galiläa aus der Stadt Nazaret nach Judäa hinauf in die Stadt Davids, die Betlehem heisst, weil er aus dem Hause und Geschlecht Davids stammte, um sich eintragen zu lassen mit Maria, seiner Verlobten, die schwanger war. Und es geschah, während sie dort waren, da kam die Zeit, da sie gebären sollte. Sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Futterkrippe, denn in der Herberge war kein Platz für sie.
Hirten waren in jener Gegend auf freiem Feld und hielten Wache in der Nacht bei ihrer Herde. Da trat ein Engel Gottes zu ihnen, und der Glanz Gottes umleuchtete sie, und grosse Furcht kam über sie. Aber der Engel sprach zu ihnen: „Fürchtet euch nicht! Denn siehe, ich verkündige euch grosse Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden wird: Euch ist heute der Heiland geboren, der Gesalbte Gottes, in der Stadt Davids. Dies sei euch das Zeichen: Ihr werdet ein neugeborenes Kind finden, das in Windeln gewickelt ist und in einer Futterkrippe liegt.“ Auf einmal war bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die Gott lobten und sprachen:
Ehre sei Gott in der Höhe
und Friede auf Erden
unter den Menschen des Wohlgefallens.
Als die Engel von ihnen weggingen in den Himmel zurück, da sagten die Hirten zueinander: „Wir wollen nach Betlehem gehen und dieses Ereignis sehen, das der Herr uns kundgetan hat!“ Und sie gingen eilends und fanden Maria und Josef und das neugeborene Kind, das in der Futterkrippe lag. Als sie es sahen, taten sie das Wort kund, das zu ihnen über dieses Kind gesagt worden war. Und alle, die es hörten, staunten über das, was ihnen von den Hirten gesagt wurde.
Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Und die Hirten kehrten zurück und priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten.
Amen

Zwischenspiel: Piano

Ludovico Einaudi - Stella del mattino, interpretiert von Antonia Nardone

Er heisset Rat und Wunderbar

Kanon zum mitsingen

Er heisset Rat und Wunderbar,
sein Licht, das leuchtet hell und klar,
sein Wort bleibt ewig wahr.

Fürbitten


Ewiger Gott,
du hast in uns die Sehnsucht nach einem Ort des Friedens geweckt, wo nichts und niemand leiden muss.
Lass diese Sehnsucht wachsen, an jedem Ort und in jedem Menschen auf dieser Erde, und fang damit in unseren Herzen an.

Wir haben es verloren, das Paradies, die Zeit in der wir nichts wussten von Schuld und Verantwortung und es gibt keinen Weg zurück.
Schenk uns Menschen deine Liebe und deinen Blick auf alles Lebendige, damit Barmherzigkeit und Gerechtigkeit in uns Menschen zu Wegweisern werden.

Die Erde und ihr Reichtum ist das Werk deiner Weisheit. Du hast sie uns Anvertraut, nicht um sie auszubeuten und in Besitz zu nehmen, vielmehr damit wir sie verantwortlich hegen und pflegen und ihren Reichtum teilen, mit allen Geschöpfen dieser Welt.
Lass uns Menschen erkennen, dass wir Teil dieses Reichtums sind. Lass uns begreifen, wie alles aufeinander Bezogen ist in ausgeklügelten Kreisläufen von Nehmen und Geben,

Dein Reich kennt keine Grenzen. Es hat weder Zäune noch Mauern. Niemand ist dir Fremd, mit allen Menschen bist du vertraut.
Erweck deine Kirche, damit das Vertrauen in dich Herzen heilt. Lehre uns Menschen die Sprache der Liebe, die jede und jeder verstehen kann.

Amen

(Werner Schneebeli)

Bewahre uns Gott, RG 346

Begleitung zum Mitsingen

1. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns auf unsern Wegen./ Sei Quelle und Brot/ in Wüstennot,/ sei um uns mit deinem Segen./ Sei Quelle und Brot/ in Wüstennot,/ sei um uns mit deinem Segen.

2. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns in allem Leiden./ Voll Wärme und Licht/ im Angesicht,/ sei nahe in schweren Zeiten./ Voll Wärme und Licht/ im Angesicht,/ sei nahe in schweren Zeiten.

3. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns vor allem Bösen./ Sei Hilfe, sei Kraft,/ die Frieden schafft,/ sei in uns, uns zu erlösen./ Sei Hilfe, sei Kraft,/ die Frieden schafft,/ sei in uns, uns zu erlösen.

4. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns durch deinen Segen./ Dein Heiliger Geist,/ der Leben verheisst,/ sei um uns auf unsern Wegen./ Dein Heiliger Geist,/ der Leben verheisst,/ sei um uns auf unsern Wegen.

Text: Eugen Eckert (1985) 1987
Melodie: Anders Ruuth 1968 zu «La paz del Señor»

Unser Vater im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segen



GOTT segne und behüte uns.
ER lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig.
ER erhebe sein Angesicht auf uns und gebe uns Frieden.

4. Mose (Numeri) 6,24–26

Schlussspiel: Piano

Luigi Lore' - Der Herr ist mein Hirte (Psalm 23) interpretiert von Antonia Nardone





Anzünden der Osterkerze am Ostermorgen 2020, 10.00 Uhr in der Kirche.


Dazu ein kleines Orgelkonzert zu Ostern von Antonia Nardone.


Regionale Video-Gottesdienste aus dem Säuliamt


Einfach hier klicken!

Oase: Besinnung über Mittag - Zertifikatspflicht
08.12.2021 um 12:15 Uhr
Affoltern am Albis, Pfrn. Lilian Gächter Details
Feier nach der Liturgie von Taizé
10.12.2021 um 20:00 Uhr
in der katholischen Kirche, Pfr. Werner Schneebeli Details
Waldweihnacht
11.12.2021 um 16:00 Uhr
im Archewäldli, Pfr. Werner Schneebeli und Team Details
Gottesdienst zum 3. Advent
12.12.2021 um 10:00 Uhr
in der Kirche, Pfr. Thomas Müller Details
Gottesdienst zum 4. Advent in Zwillikon
19.12.2021 um 10:00 Uhr
in der Kirche in Zwillikon, Pfr. Thomas Müller Details
Familiengottesdienst- Zertifikatspflichtig
24.12.2021 um 17:30 Uhr
in der Kirche , Pfr. Werner Schneebeli Details
Weihnachten Gottesdienst - Zertifikatspflichtig
25.12.2021 um 10:00 Uhr
in der Kirche , Pfrn. Lilian Gächter Details
Gottesdienst
26.12.2021 um 10:00 Uhr
in der Kirche, Pfr. Thomas Müller Details
Gottesdienst
26.12.2021 um 10:00 Uhr
in der Kirche, Pfr. Thomas Müller Details
Fest "Ausklang und Einklang"
26.12.2021 um 10:00 Uhr
im Chilehuus, Pfr. Werner Schneebeli Details
Oase: Besinnung über Mittag
29.12.2021 um 12:15 Uhr
Affoltern am Albis, Pfr. Werner Schneebeli Details
Oase: Besinnung über Mittag - Zertifikatspflicht
29.12.2021 um 12:15 Uhr
in der Kirche, Pfr. Werner Schneebeli Details
Um nach einem bestimmten Anlass zu suchen, geben Sie bitte hier einen Suchbegriff ein:
 
Tel. 044 761 24 00 E-Mail sekretariat@ref-affoltern.ch Öffnungszeiten Montag - Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
mehr...
neue Kirchgemeinde Knonauer Amt 07. Dezember 2021 - 19.30 Uhr Gemeindesaal Ottenbach Für Mitfahrgelegenheiten melden Sie sich bitte bei uns
mehr...
Zertifikatspflichtige Veranstaltungen
Gottesdienst-Apéros, 60plus, Seniorentreff, Erzählcafé Erwachsenenbildungsveranstaltungen Familienferien
Anregungen zum Hinhören, Singen und Beten und dann und wann einen einfachen Livestream in den Gottesdienst in der Kirche.
mehr...
Unter 032 520 10 82 oder auf "www.ref-saeuliamt.ch" wird immer Sonntags ein neues Wort zur Woche aufgeschaltet.
mehr...
Die reformierte Kirche Affoltern am Albis auf Facebook
mehr...
Die aktuelle Nummer unserer Gemeindeseite ist online.
mehr...
Brauchen Sie die Kirche oder einen unserer Räume für einen Anlass?
mehr...
Nächste Anlässe:
Oase: Besinnung über Mittag - Zertifikatspflicht
Am 08.12.2021 um 12:15 Uhr
Affoltern am Albis, Pfrn. Lilian Gächter
mehr...
SeniorInnen-Treff - Adventsfeier - Zertifikatspflichtig
Am 09.12.2021 um 14:00 Uhr
im Kasino, Pfr. Thomas Müller
mehr...
Feier nach der Liturgie von Taizé
Am 10.12.2021 um 20:00 Uhr
in der katholischen Kirche, Pfr. Werner Schneebeli
mehr...
Proben für Waldweihnacht
Am 10.12.2021 um 15:30 Uhr
im Chilehuus, Marlies Schmidheiny
mehr...