Agenda Angebote Stationen des Lebens Fotogalerien Über uns Downloads Links  

Wer sich auch dafür einsetzen möchte, findet unter anderem auf der Webseite "Kirche für Kovi" eine Plattform.

Die Initiative
Konzerne mit Sitz in der Schweiz sollen bei ihren Geschäften sicherstellen, dass sie die Menschenrechte respektieren und Umweltstandards einhalten: Sie sollen verpflichtet werden, bei ihren Geschäften auf international anerkannte Menschenrechte und Umweltstandards zu achten, also eine Sorgfaltsprüfung durchzuführen. Dabei geht es um die Verhinderung von grundlegenden Verstössen wie z.B. Kinderarbeit, Trinkwasserverschmutzung, Zwangsarbeit und Missachtung von internationalen Umweltstandards. Damit sich auch dubiose Konzerne daranhalten, sollen Menschrechtsverletzungen und Missachtung von internationalen Umweltstandards neu Konsequenzen haben und die Konzerne sollen dafür haften. Anders als heute, soll das für die Konzerne in der Schweiz in Zukunft nicht mehr freiwillig sein, sondern durch das Gesetz vorgeschrieben.

Update
Am 21.10.2018 hat die Rechtskommission des Ständerates beschlossen, auf den Gegenvorschlags zur Konzerninitiative einzutreten. Gleichzeitig wird eine Untergruppe der Kommission weiter am Text des Gegenvorschlags arbeiten und der Kommission im ersten Quartal 2019 ihre Vorschlägen unterbreiten.
Was auf den ersten Blick gut aussieht, hat einen grossen Haken: Die Rechtskommission verschleppt mit ihrem Vorgehen das Geschäft. Es ist nun klar, dass die Abstimmung über die KOVI frühestens 2020 und damit erst nach den eidgenössischen Wahlen stattfinden kann.

“Kirche für KoVI“
Verschiedene kirchliche Organisationen - wie das HEKS, mission 21 oder Brot für alle - unterstützen die Initiative, zudem auch Einzelpersonen und verschiedene Kirchgemeinden.
Weshalb das? Gerade als Reformierte betonen wir besonders das sogenannte 'Wächteramt der Kirche', welches im Artikel 4 unserer Kirchenordnung folgendermassen beschrieben ist:

Die Kirche lebt aus dem befreienden Zuspruch Gottes.
Aus ihm leitet sie ihre Verantwortung in der Gesellschaft ab.
Die Landeskirche nimmt das prophetische Wächteramt wahr.
In der Ausrichtung aller Lebensbereiche am Evangelium tritt sie ein für
die Würde des Menschen, die Ehrfurcht vor dem Leben und die
Bewahrung der Schöpfung.

Und gerade weil die Menschenwürde nur universal verstanden werden kann und weil die ganze Welt zur Schöpfung gehört, darf unsere Sorge darum und unsere Verantwortung keinesfalls an der Schweizergrenze haltmachen.
Deshalb erachten wir die mit der Konzernverantwortungsinitiative verfolgten Ziele als äusserst unterstützenswert.

Mitarbeitende der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Affoltern am Albis

 
Besuchen Sie uns doch auch auf unserer Facebook-Seite.
mehr...
Die aktuelle Nummer unserer Gemeindeseite ist online.
mehr...
Brauchen Sie die Kirche oder einen unserer Räume für einen Anlass?
mehr...
Nächste Anlässe:
Erzählcafé
Am 26.04.2019 um 14:00 Uhr
Wöschhüsli, Gabriela Bregenzer
mehr...
Trauergruppe Liechtblick
Am 27.04.2019 um 10:00 Uhr
Zwillikerstuebli des Cafe Seewadel, Ursula Jarvis
mehr...
Regional-Gottesdienst in Hedingen
Am 28.04.2019 um 10:00 Uhr
Kirche Hedingen, Pfrn. Renate Hauser
mehr...